Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/tagebuchderhaesslichen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tag 1

Mein liebes Tagebuch!

Du bist mein erstes Tagebuch und ich habe damit angefrangen, weil mir sonst niemand zuhört und könntest du dich weigern, würdest du es wahrscheinlich tun.

Zuerst möchte ich dir was über meine Familie erzählen:

Mein Vater hat sich vor einiger Zeit selbstständig gemacht. Leider ist dies ziemlich peinlich, denn er tritt auf Kindergeburtstagen als Clown auf und schafft es nichtmal, dass die Kinder über ihn lachen. Jetzt neulich wurde ich von einer Schulkameradin angesprochen, weil mein Vater auf dem Geburtstag ihres kleinen Bruder aufgetreten ist. Das war mir so peinlich, dass ich mich in der Mädchentoilette versteckte und da auch den Rest des Schultages blieb.

 Meine Mutter ist die typische Hausfrau: Sie putzt den lieben langen Tag, backt irgendwelche Kuchen und bekommt einen hysterischen Anfall, wenn nach dem Kuchenesse auch nur ein Krümel auf dem Fußboden landet. Wenn sie dann mit der Hausarbeit fertig ist, verbrint sie ihren restlichen Tag damit irgendwelche schlechten Daily Soaps zu schauen und dabei ununterbrochen zu heulen. Die Taschetuch Indutrie dürfte meiner Mutter dafür sehr dankbar sein.

 Dann habe ich noch eine ältere Schwester (Janine). Sie ist der Traum aller Jungs auf unserer Schule und hat mindestens 3 Dates in der Woche.... Ihre Lieblingsbeschäftigung ist shoppen und aufstylen. Sie geht in die Schule als wollte sie sich an die Straße stellen und Nutte sein.

Und dann bin da ich: Die mit den langen, krausen, aschblonden Haaren... Die bei der die Haus aussieht wie ein Streuselkuchen... Die die seit sie in die Schule geht immer eine Zahnspange tragen muss... Die die eine Brille trägt die Gläser hat als wären es Glasbausteine... Und die die so ein Übergewicht hat, dass sie Hosen leider nur in der Jungenabteilung findet....

Nun mein liebes Tagebuch... Jetzt konntest du dir schonmal ein Bild über mich und meine Familie machen...

Ich schreibe dir die nächsten Tage wieder 

1.12.06 18:31


Die Hölle...

Mein liebes Tagebuch, kennst du den Augenblick wo du den Mann deines Lebens triffst?
Ich kenne ihn seit ein paar Tagen! Da gibt es einen Jungen an unserer Schule - der Traum aller Mädchen in der Mittelstufe.
Naja auf jedenfall stand ich heute an meinem Spint im Schulflur und versuchte grade meine Bücher in das viel zu kleine Fach zu verstauen, während ich ein Stück trockenen Nusskuchen in mich reinstopfte. (Ich weiß das meiner Figur die fettigen Nüsse nicht umbedint gut tun :-( )
Ich steckte also grade ein sehr großes Stück dieser fettbombe in meinen Mund, als mir jemand von hinten an die Schuler tippte. Ich bekam so einen Schrecken das ich mich am Kuchen verschluckte und laut anfing ihn in der Gegend rumzuhusten. Noch während ich hustete drehte ich mich - dummerweise - um. Na und wer stand da? Ja, genau: der Gott aller Mittelstufenschülerin!
Da ich leider immernoch am rumhusten war, landete ein grßer Teil des mit speichel versehenen Kuchens auf dem Shirt des Gottes.
Ich fragte mich sofort, wo das nächste große, schwarze Loch wäre in dem ich versinken könnte, bis mir einfiel das es so ein großes Loch wahrscheinlich nicht geben würde.
Ich schloss nur noch kurz mein Spint und verschwand sofort in meinem Klassenraum.
Dummerweise habe ich bei der ganzen Aktion vergessen den gott zu fragen, was er denn von mir wollte. So fragte ich mich nur die restlichen vier Unterrichtsstunden, was er bloß fragen wollte. Vielleicht wollte er mit mir ins Kino gehen, oder etwas anders mit mir unternehmen - ich dachte in dem Moment nicht daran das ich nicht aus so eine Göttin bin, wie er ein Gott ist.

Als ich nach Hause kam löste sich das Rätsel:
Er wollte mich nach meiner Schwester fragen, er wollte nicht mit mir sondern mit IHR ins Kino! Wie konnte ich auch nur auf so eine Idee kommen und mir auch noch Hoffnungen machen?
Meine Schwester sagte noch:"Ach ja und ich soll mich von ihm für den Kuchen bedanken. Demnächst würde er ihn auch ohne Speichel und an einem Stück dankend annehmen."

Bin nun am Überlegen, ob ich besser nie wieder in die Schule gehen sollte....

Melde mich wieder...

12.12.06 17:38


rot wie die rosen

bin nun wirklich am überlegen ob ich nicht langsam die schule wechseln sollte..... wie kann man auch so doof sein???? ich bin in die stadt gefahren mit meiner älteren schwester und sie hat mir allen ernstes eine weiße hose aufgezwungen. ich hatte schon den ganzen tag so ein komisches zim unterleib.

am nächsten tag zog ich also meine neue weiße hose an und begab mich richtung schule. meine schmerzen waren immernoch nicht verschwunden und zu allem übel trug ich seit tagen eine dicke erkältung mit mir rum.

es musste so kommen: ich wurde aufgerufen die quadratische gleichung an der tafel zu lösen. als ich grade angefangen hatte zu schreiben bekam ich einen hustanfall.... tja meine unerleibsschmerzen haben sich auch aufgeklärt und die ganze klasse konnte es an meiner neuen hose bewundern. ich habe das erste mal meine tage bekommen. es kam quasi rausgeschossen aus mir..... bin dann erstmal heulend aufs klo gerannt.... hat acuh länger gedauert. hose aus, fleck rauswaschen, hose trocknen und ab nach hause.

ich sage meinen eltern nun schon seit einer woche das ich schlimme migräne hätte um da nicht hingehen zu müssen....

mein liebes tagebuch, ich melde mich wieder wenns was neues gibt

1.3.07 17:41


rot wie die rosen II

habe nun langsam ein problem: ich trau mich nichtmehr in die schule und meine eltern sind der festen überzeugung ich hätte einen gehirntumor, weil ich seit 2 wochen über mikräne klage...

fürchte ich muss mir langsam was einfallen lassen...

was ist eigentlich wenn ich meine eltern aufkläre? wären sie wohl bereit mit mir die stadt zu verlassen oder besser gleich das land???

wann ist der mars eigentlich endlich bewohnbar????

werde morgen wahrscheinlich erstmal eine wunderheilung vortäuschen und zurück in die hölle gehen......

5.3.07 17:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung